skip to content
Anmeldung

Magic Circle

Seite drucken

 

 

Magic Circle

ist ein „beziehungsstiftender“ Gesprächskreis mit wenigen Regeln, einem klar strukturierten Ablauf und dem Ziel, die Selbst- und Sozialkompetenzen zu fördern.

 

 

 

 

Mit Hilfe des Leitfadens und der dazugehörigen Unterlagen wird ein ruhiger Sitzkreis mit dem Ton des Klangstabs eingeleitet und begleitet. Anhand bestimmter thematisch passender Impulse und Fragestellungen, unterstützt von Symbolkarten und einem festgelegten Ritual, werden 4 Gesprächsphasen von maximal 25 Minuten durchgeführt. Die Themen sind in jeder Jahrgangsstufe anders. Eine von Akzeptanz und Wertschätzung geprägte Gesprächsatmosphäre fördert das Klassenklima und stärkt die systematische Persönlichkeitsentwicklung von den Grundschülern. Die beteiligten Kinder trainieren insbesondere Reflexions- und Einfühlungsvermögen, Konfliktbewältigungsstrategien und Kommunikationsfähigkeiten.

 

 

 

 

 

 

Die Jugendsozialarbeiterin der Sinnberg-Grundschule führt den Magic Circle aktuell in einer zweiten und in einer vierten Klasse wöchentlich durch. 

 

 

Im Magic Circle haben Kinder die Möglichkeit, mit ihren Klassenkameraden über interessante Themen zu reden. Das klingt banal, bedeutet jedoch oft sehr viel: „Ich habe die anderen besser kennengelernt“, „Jeder durfte sagen, was er auf dem Herzen“ – so empfinden viele der Schüler. Sie lernen unter Beachtung einfacher und klarer Regeln über ihre Gefühle zu reden, einander zuzuhören und sich gegenseitig besser wahrzunehmen.

 

 

 

 

 

 

Themenbeispiele:

 

 

 

 

„Ich hatte einmal ein gutes Gefühl"

 

 

 

 

„Einmal habe ich Ärger bekommen und wusste gar nicht warum!?"

 

 

 

 

„Ich mag an mir, dass ..."

 

 

 

 

„Was ich tue, wenn ich Angst habe"

 

 

 

„Ich wollte etwas wegnehmen, was mir nicht gehörte "

 

 

„Ich wünsche mir manchmal, dass etwas anders ist an mir"

 

 

„Ich wusste nicht, wie ich jemanden um einen Gefallen bitten sollte"